Wir sind auf der Suche nach starken Partnern. Lizenznehmer, Hersteller, Vertriebspartner, Investoren u.W.
Bei Interesse bitten wir um Zusendung einer Email an mueller@shnel.de

BROKE DESIGN

Wir sind Freunde seit unserem 16ten Lebensjahr. Unter anderem verbringen wir viel Zeit mit der gestalterischen und handwerklichen Umsetzung unserer Ideen.

Im Gestaltungsvorgang versuchen wir uns nicht einzuschränken, lassen es frei entfalten und arbeiten ganz nach Lust und Laune. Unsere Ideen für das Design und die Funktionalität der Werkstücke verändern und entwickeln sich dabei im ablaufenden kreativen Arbeitsprozess.
Dabei verwenden wir unterschiedlichste Materialien und Verarbeitungsarten, um das Variantenspektrum möglichst breit zu halten.

In der Anfangszeit (ab 2011) hatten wir kein Geld für Arbeitsmaterial übrig und schufen unsere Werkstücke notgedrungen aus dem was vorhanden war. Zeug das wir irgendwo gefunden bzw. aufgesammelt oder unsere Freunde/Verwandte uns mitgebracht hatten. Diese Phase führte uns zu dem Namen „BROKE DESIGN“ (broke = pleite).

shnel System – Ursprung der Idee

Das Spachteln der Wände ist eine der Arbeiten, die wir während der Raumgestaltung sehr ungerne machen. Als dieses Thema mal wieder aufkam unterhielten wir uns über diverse Alternativen von Wandverkleidungen. Die uns bekannten Lösungen waren relativ teuer, aufwendig zu montieren und/oder überhaupt nicht anpassungsfähig. Allerdings wollten wir nicht nur das Spachteln und den entstehenden Schmutz vermeiden, sondern auch schnell und vor allem ohne Wartezeiten (bsp. Trocknungszeit) eine Wand verkleiden. Vom „Holzpaneele einfach draufkleben“ über „einen schnell montierbaren Unterbau als Basis verwenden“ sind wir schließlich beim „warum nicht kletten und jederzeit abmontieren?!“ gelandet. Der Ansatz war somit da und es ging an die Umsetzung mit einer großen Anzahl an Tests und Versuchen.

Ziemlich schnell haben wir weitere Vorteile der abnehmbaren Wandpaneele entdeckt. Insbesondere für Dekorationszwecke und Renovierungsarbeiten bei auftretenden Beschädigungen und dadurch entstehende Flickarbeiten an der Wand. Im nächsten Schritt haben wir uns die Funktionalität der Wand vorgenommen und verbessert. Einerseits durch den Einsatz zweckmäßiger Materialien und andererseits durch zusätzliche Funktionselemente wie Leuchten, Regale, Halter usw.
Erfreulicherweise hat uns diese kreative, testreiche Phase zu vielen neuen Erfahrungen und Erkenntnissen geführt.

shnel ist lebhaft wie die Kunst

Wir gehen neue Wege.

Analog zur Kunst, betrachtet und versteht jeder einzelne das shnel System auf seine Art und Weise.
Auf die persönliche Perspektive wirken dabei u.a. Erfahrungen, Ansichten und Bedürfnisse.
Die Kunst ist folglich offen für Kreativität und Interpretationen. Eine ähnliche Eigenart bietet das shnel System.
Das Wanddesign lässt sich dazu immer wieder, nach Lust und Laune bzw. den Bedürfnissen, erschaffen.

Mit dem shnel System möchten wir Menschen mehr „künstlerische Freiheit“ überlassen.

shnel setzt keine Grenzen.

Jeder sollte das shnel System in seinem Sinne nutzen.
Eine Kombination könnte einem als unpraktisch oder unschön erscheinen. Durch die Interaktion mit dem System jedoch, lässt sich ein bestehendes Gestaltungs- und Funktionsarrangement schnell und leicht verändern. Aus denselben Ressourcen (vorhandene Elemente) entsteht somit etwas Neues, ganz nach eigener Vorstellung. Darüber hinaus kann jeder seiner Kreation aus shnel-Elementen eine ganz persönliche Note verleihen. Die riesige Vielfalt und mühelose Handhabung lässt einem viel Raum für Gestaltungsmöglichkeiten und ermutigt zum DIY.

shnel ist einzigartig.

Es ist keine konventionelle Wandverkleidung aber auch kein Möbelstück. Das shnel System ist unvergleichlich.
Mit unseren Video- und Fotobeiträgen auf Instagram und Co. möchten wir dieses Alleinstellungsmerkmal veranschaulichen. Unsere Kreationen sollen dabei einen kleinen Einblick in das shnel-Universum mit seinem grenzenlosen Spielraum aufzeigen.